Spende der Maschinenfabrik Wüstwillenroth

März 2015

Birstein-Lichenroth (yg): Im Kindergarten Zwergenstübchen in Lichenroth können die Kinder nun endlich wieder Purzelbäume schlagen! Dank einer Spende der Maschinenfabrik Wüstwillenroth, die am Mittwoch von Geschäftsführer Heiner Zinser übergeben wurde, konnte die Einrichtung sich eine neue Turnmatte anschaffen. Die alte Turnmatte gehörte zur Erstausstattung des vor über 20 Jahren eröffneten Kindergartens in Lichenroth und war infolgedessen natürlich nicht mehr zu gebrauchen. Nachdem im vergangenen Jahr durch eine Spende der Maschinenfabrik zusammen mit einer Spende der Raiffeisenbank ein neues Sonnsegel für den Kindergarten Zwergenstübchen in Lichenroth angeschafft werden konnte, sorgte Heiner Zinser somit erneut für große Freude unter den 18 Kindern und den beiden Erzieherinnen Nadine Lauer und Melanie Klitsch. Neben dieser tollen Anschaffung blieb sogar noch etwas Geld für ein Konstruktionsspiel aus Holz übrig, mit dem die Kinder nun meterhohe Türme bauen können. Und auch neue Malstifte konnte der Kindergarten sich davon noch zulegen. Die Maschinenfabrik Wüstwillenroth unterstützt den Kindergarten Zwergenstübchen in Lichenroth durch Spenden an den Förderverein KiLiBi schon seit mehreren Jahren, denn Heiner Zinser ist es ein großes Anliegen, solch wichtige Einrichtungen wie z.B. den Kindergarten, die für eine gesunde Infrastruktur unentbehrlich sind, zu unterstützen. „Es ist mir immer wieder eine große Freude, etwas Gutes für den Kindergarten hier tun zu können“, so Heiner Zinser, der von der guten Führung des Kindergartens durch Nadine Lauer absolut begeistert ist. Auch die 18 Kinder des Kindergartens Zwergenstübchen nahmen das neue Turngerät mit großer Begeisterung entgegen. Ebenso wie die Einladung von Heiner Zinser, sich das Familiennternehmen mit seinen über 50 Mitarbeitern mit Sitz in Wüstwillenroth im Sommer doch einmal genauer anzuschauen und auf einen Besuch vorbeizukommen. Die Maschinenfabrik Wüstwillenroth GmbH bietet Systembau für den Maschinen- und Anlagenbau an. Von der Schweißtechnik, über umfassende spanende Bearbeigungsmöglichkeiten und Oberflächenbehandlungen bis hin zur anschließenden Montage. „Wir haben ganz viele junge Menschen an Bord, die den Kindern unseren Betrieb spannend und kindgerecht veranschaulichen können“, so Heiner Zinser. „Und wir alle freuen uns schon sehr auf den Besuch der Zwergenstübchenkinder im Sommer!“