KiLiBi unterstützt kleine Weltraum- und Wasserforscher

Wasserforscher in allen 4 Kinderbetreuungseinrichtungen haben im Juni wieder untersucht, ob das Wasser in ihren Bächen und Seen sauber ist und welche Kleinlebewesen darin wohnen.

Die Biologin Susanne Hufmann kam mit ihren Helfern nach Birstein und Kirchbracht und hat mit vielen interessanten Informationen die zukünftigen Vorschulkinder neugierig gemacht. Nachdem die Kinder den Bach nach Lebewesen erforscht hatten, wurde ihnen erklärt, dass anhand der gefunden Tiere, wie z.B. Köcherfliegenlarve und Strudelwurm die Qualität des Wassers in die Güteklasse 1-2 einzuordnen sei und somit sehr sauber ist. Darüber haben wir uns sehr gefreut und das Spielen am und im Bach macht nochmal soviel Spaß.

Wie in jedem Jahr wurde die Aktion vom Förderverein unterstützt, indem er die Kosten für diese besonderen Forscheraufträge übernahm.

 

Forschung im Weltraum betrieben die zukünftigen Schulkinder, die „Löwen“ aus dem Kindergarten „Im Zauberwald“. Seit 5 Monaten beschäftigten sie sich mit Weltraum und Planeten, mit Astronauten, Sonne, Mond und Sternen.

Der Höhepunkt war ein Ausflug mit der Bahn ins Planetarium nach Fulda.

Dort wurde das bereits vorhandene Wissen auf der Reise mit dem Raumschiff „Arestocator“ vertieft und erweitert.

Auch hier wurde die Bahnfahrt mit den von KiLIBI verwalteten Spendengeldern finanziert.

 

Ein herzliches „Dankeschön“ von allen Kindern mit ihren Erzieherinnen!

(mw)

 

cimg1250 cimg1260 dscn0537 dscn0544